Ein neues Trio Murgesen Richtung Niederbayern

Drei Murgesenhengste wurden von unserem deutsch-apulischen Team ausgesucht und werden nun für die Reise nach Deutschland vorbereitet. Einer von ihnen, Laerte, wurde bereits kastriert und nachversorgt. Die anderen beiden, Moreno und Mirò, werden noch bodengearbeitet, so dass der lange Transport so stressfrei wie möglich vonstatten gehen kann. Dass der Transport schonend abläuft, ist uns ein grosses Anliegen.
Hier im Murgesenland war es auch richtig kalt die letzten Wochen, so dass die Akklimatisierung kein grosses Thema sein sollte. Viele meinen ja, in Apulien sei es das ganze Jahr über mild. Dem ist nicht so! Gerade im Zentrum des Murgese-Zuchtgebiets auf der Murge-Hochebene wird es winters feuchtkalt und der Wind tut sein Übriges um die Erinnerungen an den heissen Sommer in sehr weite Ferne rücken zu lassen.
Bei Caroline Möbius werden die drei dann integriert. Das bedeutet, dass die Murgesen an die Offenstallhaltung gewöhnt werden, die in Apulien schlichtweg unbekannt ist. Ausserdem liegt uns am Herzen, dass die Murgesen gut sozialisiert werden – nicht nur mit den neuen Bezugspersonen, sondern vor allem auch in der Herde, was entscheidend ist für ein junges Pferd. Leider ist auch das im Ursprungsland häufig nicht gegeben. Sobald der junge Murgese die Körung durchlaufen hat, steht er meist allein in seiner Box und sieht andere Pferde nur noch von weitem.
Ausserdem ist es vonnöten, den Murgesen an den in Deutschland verbreiteten Elektrozaun heranzuführen. Wenn es erst einmal verstanden wurde, dass das der Preis der Freiheit ist, geht es meist recht schnell. Dann folgt der 1. Schultag und die Einteilung in Klassenstufen, Leistungskurse, Arbeitskreise. Der eine muss noch braver Hufe geben, der andere in die Schiefenkorrektur, der nächste die Kommandos erlernen. Caroline ist eine geduldige und erfahrene Ausbilderin. Das, was man sich von einer guten Lehrerin wünscht: herzlich, souverän und zielstrebig. Das Vertrauen, das ihr die Pferde nach kurzer Zeit schon zu schenken bereit sind, ist der Beweis für ihre erfolgreiche Arbeit.
Folgen Sie uns um auf dem Laufenden zu bleiben, wie es mit dem nächsten Trio weitergeht.
Parcopiano mit Barocke Reitkunst TiCaro

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *